09.11.2019

Am Sonntag, den 03.11.2019 fand das alljährliche Stiftungsfest von aktion luftsprung im Haus am Dom in Frankfurt statt. Mit über 100 Teilnehmern war der Große Saal des Hauses gut gefüllt. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Alina Buschmann, selbst chronisch erkrankt und Mitglied der luftsprung live-Band. In Ihrer Begrüßung sprach sie sehr authentisch die verschiedenen Seiten des Lebens mit einer permanenten gesundheitlichen Einschränkung an.

IMG_0068 2

IMG_0041
Volker Potthoff, der Stifter von aktion luftsprung führte dann in das vielfältige und unterhaltsames Programm ein, das die vielen chronischen Talente, die die Stiftung mit Stipendien oder durch Ihre Projekte und Veranstaltungen in Ihren Metiers wie selbstverständlich vorstellte. Musikalisch begleitet wurde das Stiftungsfest durch die luftsprung live-Band, die das Publikum das ein ums andere Mal emotional berührte.

Hauptattraktion der Festlichkeit war wie in jedem Jahr die feierliche Ehrung der Stipendiaten von luftsprung campus. Nun schon zum vierten Mal sind die Stipendiaten für ihre persönlichen Leistungen und Erfolge geehrt worden. In diesem Jahr wurde darüber hinaus zum ersten Mal das neue luftsprung live-Stipendium, für Studierende mit chronischer Erkrankung an der Popakademie in Mannheim vergeben.

IMG_0081

Die Stiftung hatte im Jahr 2015 das Projekt luftsprung campus ins Leben gerufen. Ziel des Stipendiums ist es, den chronischen Talenten während des Studiums finanzielle Entlastung zu bieten, sie zu ehren und zu bestärken, als auch in die luftsprung Familie einzubinden. In diesem Jahr wurden insgesamt acht Stipendien in einem Gesamtwert von rund 40.000 EUR vergeben. Gefördert wurden auch in diesem Jahr Kandidaten, insbesondere mit systemischen chronischen Erkrankungen wie Mukoviszidose, Multiple Sklerose, chronische Darmerkrankungen, chronische Rheumaerkrankungen, MS oder auch andere seltenere chronische Erkrankungen, die mit hoher Leistungsbereitschaft, Engagement und einem Lebensweg, der nach dem Motto „auf keinen Fall aufgeben“ verlaufen ist.

IMG_0052

Volker Potthoff erläuterte in seiner Ansprache an die Gäste dieses Motto wie folgt: „Es ist uns sehr wichtig, dass die Bereitschaft unserer wunderbaren Talente, trotz eigener großer Einschränkungen noch für andere da zu sein, ausgeprägt vorhanden ist. Unsere luftsprung-Stipendiaten sind großartige Vorbilder für andere junge Menschen, die ihren Lebensweg ungeachtet ihrer gesundheitlichen Einschränkung gehen“, sagte Volker Potthoff.
Die Stipendien gingen in diesem Jahr an Chiara (Humanmedizin), Franka (Rechtswissenschaften), Giuliana (Produktdesign), Lena (Literatur- und Sprachwissenschaften), Luiz (Mathematik), Theresa (Soziale Arbeit) und Vanessa (Soziale Arbeit), sowie Julia (Gesang) für das luftsprung live Stipendium.

IMG_0086

Nach der Vorstellung der Stipendiaten durch Kurzfilme und der Verleihung der Urkunden durch die luftsprung Alumni und Mitglieder des Bewilligungsausschusses, führte Lorena von Gordon, Mitglied des luftsprung-Teams, im Rahmen eines Round-Table-Formats zusammen mit den Stipendiaten eine muntere Gesprächsrunde. Das Publikum erhielt dabei interessante und bewegende Einsichten auf die Fragen, wie die Stipendiaten Ihren Alltag gestalten und ihre Ausbildung mit der Krankheit meistern, was sie motiviert und was Ihnen für Studium und im Leben wichtig ist. Abschließend richtete Thomas Leyhe, Vorsitzender des Selbsthilfevereins DCCV noch bewegende Worte an das Publikum und die Stipendiaten, indem er mit Bewunderung ihre Leistungen hervorhob und beschrieb, wie schwer es gefallen war, aus 120 Bewerbern die Empfänger des campus Stipendiums auszuwählen.

Für IMG_0044den musikalischen Rahmen der Preisverleihung sorgte, wie schon im letzten Jahr die aktion luftsprung live-Band. Unterstützt wurde die Band in diesem Jahr vom Berliner Singer-Songwriter Martin Haller, der mit seinem Lied „Schön genug“ nicht nur das erste Lied der Veranstaltung sang, sondern auch das heimliche Motto des Tages ausgab. Frei nach dem Motto „Gemeinsames Musizieren hat die Kraft, verborgene Energien frei zu setzen und körperliche Einschränkungen in den Hintergrund rücken zu lassen“, rockte die Band das Publikum und wurde erst nach entsprechenden Zugaben von der Bühne gelassen.

Besonderer Dank galt in diesem Jahr den beiden Hauptsponsoren Vertex und der Liskamm-Stiftung, aber auch den sich seit Jahren für luftsprung einsetzenden Lions Club Bad Homburg Hessenpark und der Web-Agentur Mokom01, die seit Jahren die Webseite der Stiftung pro bono betreut. Die Freunde IMG_0025von Lions kamen nicht mit leeren Händen und überreichten noch eine großzügige Spende, die sie für aktion luftsprung im Rahmen ihres jährlichen Mitfahrmuseums eingeworben hatten. Aber auch die vielen Unterstützer aus und um das luftsprun
g-Team, den Mitgliedern des Bewilligungsauschusses, der befreundeten Partnerorganisationen Muko e.V., KIO, Deutsche Rheuma Liga, DCCV und vielen anderen galt der herzliche Dank des Stifters.

 

 

Wie in jedem Jahr tief beeindruckt und bewegt vom Mut und der Kraft der jungen Menschen, die ihrer chronischen Erkrankung die Stirn bieten und trotz der gesundheitlichen Beeinträchtigung ein selbstbestimmtes Leben führen wollen, verließen die Teilnehmer das Haus am Dom.

fullsizeoutput_2af6

Zurück