Mit "luftsprung direkt" will die Stiftung Familien mit Kindern, die an Mukoviszidose erkrankt sind und sich in einer besonders schwierigen familiären und finanziellen Situation befinden, helfen.

Dies ist eine besondere Herzensangelegenheit von aktion luftsprung. Der Stifter ist selbst Vater einer CF kranken Tochter.

Für Härtefälle hält aktion luftsprung einen Nothilfetopf vor.

Etwa 26.000 Familien in den Ländern der Europäischen Union teilen das Schicksal, Kinder mit der Erbkrankheit Mukoviszidose zu haben und oft bedarf es der Hilfe von Außen, um den Belastungen der Erkrankung und dem hohen Therapieaufwand gerecht zu werden.

Voraussetzungen der Nothilfe

Unterstützt werden Kinder mit Mukoviszidose und deren Familien, sofern sich aufgrund der gesamten familiären Umstände und der finanziellen Situation ergibt, dass eine Unterstützung dringend geboten ist. Die Stiftung vergibt Geld- oder Sachspenden.  Voraussetzung für die Unterstützungsleistung ist, dass der Antragsteller glaubhaft macht, dass er sich in einer Härtefallsituation befindet.

 

Beispiel 1: Familie H. hat ein 10-jähriges Kind, das an Mukoviszidose erkrankt ist. Die Eltern der Kinder befinden sich in einer angespannten finanziellen Situation. Die Physiotherapeutin der Kinder empfiehlt, für die Verbesserung der Lungenfunktion mit dem Trampolin zu arbeiten. Da die Krankenkasse die Kosten für ein geeignetes Trampolin nicht übernimmt, wendet sich die Familie über ihre Physiotherapeutin an die aktion luftsprung. Die Stiftung übernimmt die Kosten für die Anschaffung des Trampolins.

 

Beispiel 2: Familie L. hat mehrere Kinder, die an Mukoviszidose erkrankt sind. Ein Junge im Alter von 13 ist bereits transplantiert. Der Vater war selbständig. Sein Unternehmen ist insolvent. Die Mutter ist in gesundheitlich labilem Zustand und kann nicht arbeiten.Das Haus, in dem die Familie wohnt, ist dringend renovierungsbedürftig. Die Familie möchte für den transplantierten Jungen das Dachgeschoss ausbauen, damit er ein therapiegerechtes Zimmer bekommt. Die Familie wendet sich an mehrere gemeinnützige Organisationen, unter anderem an die aktion luftsprung. Gemeinsam mit den anderen Organisationen übernimmt die Stiftung die Kosten für den Ausbau des Dachgeschosses.

 

Weitere Einzelheiten zu den Voraussetzungen eines Hilfsgesuchs finden sich in den Förderrichtlinien. Wir bitten Antragsteller das Online-Antragsformular zum Download zu verwenden. Ein kleiner Tipp: Wenn Sie sich unsicher fühlen, lassen Sie sich von Ihrer CF-Ambulanz oder Ihrem Physiotherapeuten bei dem Ausfüllen des Formulars helfen.

 

Wichtiger Hinweis:

Vorstand und Kuratorium der Stiftung entscheiden über die Vergabe von Hilfsmitteln nach freiem Ermessen und nur sofern in dem dafür vorgesehenen Nothilfetopf Geldmittel vorhanden sind. Ein Anspruch auf die Gewährung von Unterstützungsleistungen besteht daher nicht.