Unter einer Systemerkrankung (systemische Erkrankung) versteht man eine Krankheit, die sich nicht auf eine Körperregion beschränkt sondern ein komplexeres Organsystem befällt. Dazu gehören u.a. Erkrankungen wie die M. Crohn, Rheumatoide Arthritis oder eben auch die Multiple Sklerose.

Wir von aktion luftsprung widmen unsere Arbeit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit eben diesen Systemerkrankungen , da man ihnen oft die Erkrankung nicht ansehen oder anmerken kann, sie aber je nach Erkrankung in Abständen eine deutliche Einschränkung der Lebensqualität erleiden, wie das z.B. bei einem Crohn-Patienten im akuten Schub sein kann.

Wir unterstützen diese jungen Menschen, damit sie selbständig am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können und selbstbewusst in ihre (berufliche) Zukunft blicken können. Ihre körperlichen Handicaps sind nicht mit verminderter Leistungsfähigkeit und -bereitschaft gleich zu setzen.

Chronisch-Entzündliche Darmerkrankungen (am Beispiel von M. Crohn):

Beschreibung: wiederkehrende (rezidivierende) Entzündungen von Darmanteilen, i. d. R. schubweise verlaufend, mit z.T. blutigen, schmerzhaften Durchfällen einhergehend, in diesen Phasen Ernährung erschwert. Auch eine Gelenkbeteiligung wird beobachtet.
Auftreten: Beginn meist zwischen 15. und 25. Lebensjahr
Geeignete Berufe: leichte bis mittelschwere Arbeit; Tätigkeiten, bei denen jederzeit die Möglichkeit besteht, Waschräume aufzusuchen.
Quellen: Preiß J C et al. Aktualisierte S3-Leitlinie – „Diagnostik und Therapie des Morbus Crohn“ 2014

Multiple Sklerose:

Beschreibung: immunvermittelte, chronisch entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems (Nervenscheiden) mit der Folge von schubweise auftretenden Gang-, Gleichgewichts-, Sehstörungen, Taubheitsgefühle, allg. Schwäche
Auftreten: Beginnend meist zwischen 20.-40. Lebensjahr, Frauen doppelt so häufig betroffen, ca. 120.000 Betroffene in Deutschland
Geeignete Berufe:  vorwiegend sitzende Tätigkeiten; jene, die keine hohen Ansprüche an Feinmotorik und Gleichgewicht stellen
Quelle: DocCheck Flexikon, Leitlinie „Multiple Sklerose, Diagnostik und Therapie“, Stand 03/2014: Gültigkeit bis 04/2017

Rheumatoide Arthritis:

Beschwerdebild: ist eine chronisch-entzündliche Systemerkrankung, welche die Innenhaut (Synovialis) der Gelenke betrifft. Der schubweise Verlauf führt ohne Behandlung zur Zerstörung von Gelenken und damit zur vorzeitigen Invalidität. Beteiligung anderer Organe wie Niere, Herz, Lunge, Augen häufig vorhanden
Auftreten: Beginnend meist zwischen im 30.-40. Lebensjahr, Frauen 2-4fach höher betroffen wie Männer, Prävalenz 0,5-1,0%
Geeignete Berufe:  Berufe mit abwechslungsreiche Tätigkeit, keine Gelenküberlastung, keine Berufe, bei denen man Nässe und Kälte ausgesetzt ist
Quelle: Leitlinie „Management der frühen rheumatoiden Arthritis und Management“, Stand 08/2011: Gültigkeit bis 08/2016, DocCheck Flexikon

Cystische Fibrose, (Synonym) Mukoviszidose:

Beschwerdebild: Angeborene Erkrankung mit Störung aller sekretproduzierenden Organe. Betroffen sind v.a. die Lunge mit gehäuften Infektionen und Entzündung der Atemwege und dadurch zur frühzeitigen Atemversagen sowie der Verdauungstrakt durch eine Bauchspeicheldrüsenunterfunktion. Diese führt zur Resorptionsstörungen schwerster Form, eine lebenslange Substitution der Verdauungsenzyme ist notwendig
Auftreten: häufigste angeborene Stoffwechselerkrankung, ca. 9000 Betroffene in Deutschland
Geeignete Berufe: leichte bis mittelschwere Arbeit; Tätigkeiten, bei denen man nicht extremen Temperaturen oder Stäuben ausgesetzt ist
Quelle: Mukoviszidose und Berufseinstieg, von Mukoviszidose e.V., Leitlinie „Diagnose der Mukoviszidose“ Stand 06/2013; gültig bis 06/2018