19.01.2020

Unter dem Motto „Mach Dein Ding“ hat aktion luftsprung zum vierten Mal Stipendien für Auszubildende und Studenten verliehen. Die Stiftung hatte im Jahr 2015 das Projekt luftsprung campus gestartet, um Studenten und Auszubildende während ihrer Ausbildung/Studium finanzielle Entlastung zu bieten. Gefördert werden Kandidaten, insbesondere mit systemischen chronischen Erkrankungen wie Mukoviszidose, Multiple Sklerose, chronische Darmerkrankungen oder chronische Rheumaerkrankungen, die mit hoher Leistungsbereitschaft, Engagement und einem Lebensweg, der nach dem Motto „auf keinen Fall aufgeben“ verlaufen ist. aktion luftsprung stellt in loser Reihenfolge die Stipendiaten der letzten Jahrgänge vor: Heute, Lena aus Aachen.

Name: Lena

 

893E50F0-A6F1-4500-B2EF-3ADD616F1D40

 

Alter: 22

Wohnort: Aachen

Studium / Ausbildung: Literatur- und Sprachwissenschaft

Berufsziel: Lektorin

Chronische Erkrankung: Colitis Ulcerosa

Freizeit: Seit über 16 Jahren tanze ich Ballett und Modern Jazz Dance. Außerdem lese ich sehr gern und viel, weshalb Lektorin für mich ein absoluter Traumberuf ist. Durch meine Unverträglichkeiten habe ich angefangen viel für mich selbst zu backen, was mit sehr viel Spaß macht – vor allem, wenn man die selbstgebackenen Leckereien abends bei einem Film auf dem Sofa genießen kann.ELLM8600

 

Anderen helfen: Vor fast drei Jahren habe ich eine junge Selbsthilfegruppe für Colitis Ulcerosa und M

orbus Crohn gegründet. Seitdem engagiere ich mich auch darüber hinaus für die Junge Selbsthilfe in Aachen und NRW.
Gerade bin ich daran beteiligt eine deutschlandweite Interessenvertretung für Junge Selbsthilfe auf die Beine zu stellen. Man kann auch trotz und manchmal auch gerade wegen der eigenen Erkrankung viel erreichen. Durch mein Engagement lerne ich immer wieder junge Menschen kennen, die jeder für sich einen Weg gefunden haben mit ihrer Erkrankung zu leben und sich gegenseitig motivieren das Beste aus ihrer Situation zu machen

Was ich mir immer schon mal gewünscht habe: Nach Paris ins Disneyland fahren.

 

Danke! Für die Hilfe beim Video würde ich mich gern noch ganz herzlich bei InsateFrames (Videograph) und S2A (Audio Engineering) bedanken!

[youtube v=““]

 

Zurück